knauf-nagellackoptik-keramik-lackiert-le knauf-floral-weissblau.jpg keramikknauf-steinoptik-grau.jpg knauf-keramik-uhr-silber.jpg

Entdecken Sie weitere spannende Keramikgriffe in unserem Sortiment

Möbelgriffe aus Keramik, die Sie begeistern werden

Möbelgriffe aus Keramik - geht das? Ja, sogar besonders gut, denn während die meisten Menschen bei diesem Material an Töpfern und Tonvasen denken, eignet sich der Werkstoff hervorragend für Möbelknäufe und -griffe.

Keramik ist durch seine mehrfache Brennung stoßfest, robust und besonders langlebig und hat eine große Formen- und Farbvielfalt: Porzellan ist beispielsweise ebenso eine Keramikart. Im Sommer kann Keramik passiv Räume kühlen und im Winter die Sonnenwärme einspeichern. Auch Hausstaub ist auf dem Material leicht zu erkennen: So können Sie Ihr Zuhause leicht sauber und hygienisch halten. Entdecken Sie unsere Möbelgriffe aus Keramik in Ihrer ganzen Designpalette und überzeugen Sie sich von einem Werkstoff, der bereits seit langer Zeit vielfache Anwendungsmöglichkeiten bietet.

Möbelgriffe aus Keramik, einem der ältesten Werkstoffe der Welt

Keramik ist eines der ältesten Rohmaterialien der Welt. Die ersten archäologischen Funde von Tonscherben stammen aus der Jungsteinzeit und wurden in Nordasien entdeckt. Daraus hergestellte Gefäße dienten der Haltung von Vorräten und zum Kochen. Fast überall auf der Welt wurde Keramik in frühen Kulturen über offenem Feuer hergestellt, die ersten Töpferofen wurden später in China gebaut. Von Einwanderern aus Anatolien stammen die Überlieferungen, die die Herstellungsart als Voraussetzung für unsere Möbelgriffe aus Keramik bereits im 7. Jahrhundert vor Christus nach Europa brachten. Zu diesem Zeitpunkt erlebte auch in Griechenland die Verwendung von Terrakotta ihre Blütezeit: Hier wurde Keramik nicht nur für Geschirr verwendet, sondern auch als Dekorationsmaterial für Statuetten und verschiedene Figuren.

Die Keramikherstellung wurde durch verbesserte Brenngeräte im Römischen Reich weiterentwickelt. Der Werkstoff war im Mittelalter zunächst unbedeutend, erst im Spätmittelalter wurde die Töpferei zu einem angesehenen Handwerk, das von Kreuzrittern überliefert wurde. Diese lernten die Keramikherstellung während des Krieges im vorderen Orient kennen. Der Werkstoff wurde jedoch in Europa rein praktisch verwendet, denn Keramik war damals in der Kunst noch nicht anerkannt. Erst in der Frührenaissance wurde die sogenannte Fayencekunst, eine Art der Keramikmalerei, aus Italien überliefert. Geschirr wurde dabei in den Farben blau und weiß mit kunstvollen Bemalungen verziert. Kunstvolle Möbelgriffe aus Keramik fanden erst später in der Barockzeit nach der Erfindung des Porzellans Anwendung.

Möbelgriffe aus Keramik wurden bereits im 18. Jahrhundert verwendet

In Dresden erfanden um 1708 während der Spätbarockzeit die beiden Alchemisten Johann Friedrich Böttger und Ehrenfried Walther von Tschirnhaus die Porzelanbrennerei, die sich danach auf dem ganzen Kontinent verbreitete. Porzellan ist eine Keramikart, die in China auch als "Weißes Gold" bekannt ist und vielseitige Verwendungsmöglichkeiten fand, wie zum Beispiel für Geschirr oder auch Möbelgriffe aus Keramik.

Die Industrialisierung brachte eine Vielzahl von neuen Erfindungen in der Keramikherstellung: Das Press- und Gießverfahren wurde entdeckt und 1898 wurde das erste Patent für Tunnelöfen in Frankreich angemeldet. Die industrielle Herstellung entwickelte Geschirr aus Keramik und Porzellan zu einem Massenprodukt für Jedermann. Auch im Kunsthandwerk setzte sich Keramik durch.

Aufgrund der beginnenden Kolonialisierung stieg die Reisetätigkeit der Menschen besonders durch die Erfindung der Eisenbahn an, wodurch die Porzellan- und Keramikkunst in Europa stark von den asiatischen Kulturen beeinflusst wurde. Möbelgriffe aus Keramik wurden zu dieser Zeit bereits reich verziert und von Hand bemalt.

Unsere Möbelgriffe aus Keramik werden in traditioneller Handarbeit gefertigt

In Indien hat das Kunsthandwerk eine lange Tradition, die von einer Generation zur nächsten weitergegeben wird. Aus diesem fernen Land stammen auch unsere Möbelgriffe aus Keramik. Sie werden in liebevoller Handarbeit von traditionellen indischen Handwerkerfamilien mit langjähriger Erfahrung gebrannt und bemalt. Durch die doppelte Brennung erhalten unsere Möbelgriffe aus Keramik eine besondere Stoßfeste, somit können wir Ihnen eine lange Haltbarkeit unserer Produkte gewährleisten. Die vielfältigen Designs unserer Artikel entwerfen wir als ausgebildete Möbelrestaurateure selbst und machen sie so zu individuellen Unikaten. Unsere Knäufe und Möbelgriffe aus Keramik lassen jedes Möbelstück - egal ob antik oder modern - in einem ganz neuen Licht erstrahlen.

Lesenswerte Informationen über unsere Produkte finden Sie hier: